Objektfunk

Objektversorgung: Objektfunk von Kellner Telecom

Die Verfügbarkeit mobiler Datendienste wird heute sowohl im Freien als auch in Gebäuden als selbstverständlich vorausgesetzt. In geschlossenen Gebäuden ist die funktechnische Erschließung aufgrund baulicher Gegebenheiten aber nicht immer gegeben – in diesen Fällen ist die Errichtung einer Objektfunkanlage erforderlich. Kellner Telecom als Experte für Objektversorgung unterstützt Unternehmen und Behörden – sowohl bei der BOS-Gebäudeversorgung als auch bei der gewerblichen Inhouseversorgung.

Objektversorgung: Objektfunk von Kellner Telecom

Die Verfügbarkeit mobiler Datendienste wird heute sowohl im Freien als auch in Gebäuden als selbstverständlich vorausgesetzt. In geschlossenen Gebäuden ist die funktechnische Erschließung aufgrund baulicher Gegebenheiten aber nicht immer gegeben – in diesen Fällen ist die Errichtung einer Objektfunkanlage erforderlich. Kellner Telecom als Experte für Objektversorgung unterstützt Unternehmen und Behörden – sowohl bei der BOS-Gebäudeversorgung als auch bei der gewerblichen Inhouseversorgung.

Objektversorgung: Objektfunk von Kellner Telecom

Die Verfügbarkeit mobiler Datendienste wird heute sowohl im Freien als auch in Gebäuden als selbstverständlich vorausgesetzt. In geschlossenen Gebäuden ist die funktechnische Erschließung aufgrund baulicher Gegebenheiten aber nicht immer gegeben – in diesen Fällen ist die Errichtung einer Objektfunkanlage erforderlich. Kellner Telecom als Experte für Objektversorgung unterstützt Unternehmen und Behörden – sowohl bei der BOS-Gebäudeversorgung als auch bei der gewerblichen Inhouseversorgung.

Leistungen

Kellner Telecom – Ihr Spezialist für die Objektversorgung

Kellner Telecom verfügt über eine hohe Turnkey-Kompetenz bei der Errichtung von Anlagen zur Objektversorgung. Als erfahrener Telekommunikations-Spezialist begleiten wir Sie während der gesamten Projektdauer von der Planung über die Realisierung bis zur Integration. Unsere Leistungen im Überblick:

Durch jahrelange Projekterfahrung arbeiten wir eng mit allen relevanten Behörden und Netzbetreibern zusammen. Wir zeichnen uns aus durch:

  • Inhaber des Gütesiegels „Objektfunk“
  • Autorisierung durch alle deutsche Netzbetreiber
  • Fachkenntnisse über die technischen Anschlussbedingungen (TAB)
  • Enge Zusammenarbeit mit Branddirektion und Feuerwehr
OBJEKTVERSORGUNG

ÖFFENTLICHE MOBILFUNKNETZE UND
PROFESSIONELLE FUNKNETZE

Wir ermöglichen professionelle Objektversorgung.

Einsatzzwecke

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Objektfunk

Viele Bauherren, Eigentümer oder Projektierer großer Gebäude stehen vor der Frage, ob die Errichtung einer Objektfunkanlage sinnvoll ist. Wir beraten und unterstützen Sie mit unserer Expertise von der Planung über die Errichtung bis zum Service.

Zu unseren Zielgruppen gehören:

  • Immobilienbesitzer und Real Estate Unternehmen
  • Projektierer und Bauherren von Bürogebäuden
  • Elektroplaner und technische Gebäudeausrüster
Referenzen

Diese Projekte geben einen Einblick in unsere Arbeit

KELLNER TELECOM

Wir freuen uns über jede Herausforderung

Seit unserer Gründung vor fast 40 Jahren haben wir uns den Ruf eines zuverlässigen, kundenorientierten und qualitätsbewussten Service- und Systemlieferanten erarbeitet. Als familiengeführtes Unternehmen setzen wir auf höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards, ein gesundes Wachstum und Nähe zum Kunden. Heute zählen wir zu den führenden Experten für moderne Infrastruktur für IT und Telekommunikation in Deutschland und dem benachbarten Ausland.

KONTAKT

Sie haben Fragen zum Thema Objektfunk?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Fragen

Ihre Fragen zu unserem Angebot rund um den Objektfunk

Mit welchen Maßnahmen kann die Funkversorgung im Gebäude gesichert werden?

Durch die fachgerechte Installation eines Funkverstärkers („Repeater“) gelingt es, das bestehende Funksignal zu verstärken und homogen im Gebäude zu verteilen.

Nach welchen Richtlinien erfolgt die Planung einer Objektfunkanlage?

Für die Planung einer Objektfunkversorgung sind die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der jeweiligen Behörde oder die Richtlinien des privaten Mobilfunkbetreibers relevant. Diese Vorgaben legen fest, wie die professionelle Funkanlage oder der Repeater im Objekt installiert werden. Bei professionellen Funkanlagen erfolgt in der Regel eine Anmeldung bei der Bundesnetzagentur – diese vergibt die Frequenz zur Nutzung.

Warum ist die Funkversorgung in meinem Gebäude so schlecht?

Häufig wird die Funkversorgung in geschlossenen Gebäuden durch metallbedampfte Fensterscheiben oder Sonnenschutz aus Metall beeinträchtigt. Die Feldstärke einer außen befindlichen Funkanlage kann in diesen Fällen nicht das gesamte Gebäude durchdringen.

Wodurch wird die Funkverbindung in geschlossenen Gebäuden beeinträchtigt?

Häufig sind es neue und moderne Bauweisen, die die abgestrahlte Funkwelle dämpfen und dadurch eine End-zu-End Funkverbindung verhindern. Zu den typischen Bauweisen gehören beispielsweise Material-Mixe aus Stahlbeton und metallbedampfte Fensterscheiben – diese dämpfen die Funkwellen erheblich und schwächen dadurch das Signal.

Technik

Der Objektfunk – zuverlässige Funkversorgung für Gebäude

Sowohl für gewerbliche Einrichtungen wie Einkaufszentren, Bürokomplexe oder Bahnhöfe als auch für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ist eine zuverlässige, hochverfügbare Kommunikation in geschlossenen Gebäuden unverzichtbar.

Selbst in Gebieten mit gut ausgebautem Mobilfunknetz kann es aber zu Versorgungslücken kommen – eine Objektfunkversorgung schließt diese Versorgungslücke und ermöglicht eine betreiberunabhängige, breitbandige Kommunikation im Gebäude. Dabei wird je nach Einsatzfall zwischen der Inhouseversorgung und dem BOS-Netz unterschieden.

Die BOS-Gebäudeversorgung

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sind im Einsatz auf eine stabile und hochverfügbare Funkverbindung angewiesen. In öffentlich zugänglichen Gebäuden wie Flughäfen, Bahnhöfen oder Einkaufszentren ist die Errichtung einer BOS-Funkanlage daher verpflichtend, wenn im Gebäudeinneren sonst nicht ein ausreichender Funkpegel vorhanden ist. Für die Planung, Errichtung und den Betrieb der Objektfunkversorgung sind die Bauherren beziehungsweise Objekteigentümer zuständig. Die Anbindung der Anlage an das Netz verantwortet die Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS).

Die Inhouseversorgung

Die Inhouseversorgung (IV) von Objekten unterscheidet sich vom BOS-Funk dadurch, dass ihre Einrichtung freiwillig vorgenommen wird. Bauherren oder Eigentümer entscheiden sich für die Errichtung einer Objektfunkanlage, wenn aufgrund moderner Baustoffe keine ausreichende Feldstärke von außen zugelassen wird. Der Objektfunk ist hier als Serviceleistung zu betrachten, die den Kunden eine lückenlose, qualitativ hochwertige Funkanbindung ermöglicht. Wichtig ist, dass die Inhouseversorgung betreiberunabhängig und breitbandig ausgelegt ist, zudem muss die Einrichtung den Vorgaben aller Betreiber genügen.

Nach oben