Zweiwegefahrzeug

Zweiwegefahrzeug: Mobilität auf dem Gleis mit Kellner Telecom

Bei einem Zweiwegefahrzeug handelt es sich um ein spezielles Fahrzeug, das sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene fahren kann. Für die Schienenverkehrstechnik sind Zweiwegefahrzeuge von großer Bedeutung: Sie ermöglichen wichtige Wartungsarbeiten im Gleisbereich, erleichtern die Montage von Funkinfrastruktur und dienen dem Transport von Technik in und aus dem Tunnel. Kellner Telecom verfügt über ein selbst entwickeltes Zweiwegefahrzeug für anspruchsvolle Einsätze in der Telekommunikationstechnik.

Zweiwegefahrzeug: Mobilität auf dem Gleis mit Kellner Telecom

Bei einem Zweiwegefahrzeug handelt es sich um ein spezielles Fahrzeug, das sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene fahren kann. Für die Schienenverkehrstechnik sind Zweiwegefahrzeuge von großer Bedeutung: Sie ermöglichen wichtige Wartungsarbeiten im Gleisbereich, erleichtern die Montage von Funkinfrastruktur und dienen dem Transport von Technik in und aus dem Tunnel. Kellner Telecom verfügt über ein selbst entwickeltes Zweiwegefahrzeug für anspruchsvolle Einsätze in der Telekommunikationstechnik.

Zweiwegefahrzeug: Mobilität auf dem Gleis mit Kellner Telecom

Bei einem Zweiwegefahrzeug handelt es sich um ein spezielles Fahrzeug, das sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene fahren kann. Für die Schienenverkehrstechnik sind Zweiwegefahrzeuge von großer Bedeutung: Sie ermöglichen wichtige Wartungsarbeiten im Gleisbereich, erleichtern die Montage von Funkinfrastruktur und dienen dem Transport von Technik in und aus dem Tunnel. Kellner Telecom verfügt über ein selbst entwickeltes Zweiwegefahrzeug für anspruchsvolle Einsätze in der Telekommunikationstechnik.

Leistungen

Zweiwegefahrzeug im Einsatz

Das Alleinstellungsmerkmal des Zweiwegefahrzeugs ist die Fähigkeit, sich sowohl auf Straßen- als auch auf Schienennetzen frei bewegen zu können. Diese Fertigkeit verdankt das Zweiwegefahrzeug seiner Ausstattung mit herkömmlichen Gummirädern für die Straße und Schienenrädern mit eigenem Antrieb für Bahn-Schienen.

Wenn das Zweiwegefahrzeug auf Schienen eingesetzt werden soll, wird es zum Beispiel an einem Bahnübergang eingegleist und fährt dann über das Gleis zur Einsatzstelle. Hier bewegt sich das Fahrzeug wie ein herkömmlicher Zug über einen schienengebundenen Antrieb.

Die Verwendung von Zweiwegefahrzeugen ist für Eisenbahninfrastrukturunternehmen interessant. Der wesentliche Vorteil liegt in der flexiblen und vielseitigen Einsatzweise auf der Schiene durch Anbauten wie Arbeitsbühne und Kran oder Wechselmodule wie Kabelbock oder Pritsche.

Die Einsatzmöglichkeiten des Zweiwegefahrzeugs

Die wichtigsten Einsatzmöglichkeiten im Überblick:

  • Bauwerksprüfung und Wartungsarbeiten:
    Die Teleskopbühne des Fahrzeugs eignet sich hervorragend für die fachgerechte Prüfung der Bausubstanz von Tunneln und Brücken sowie die Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten.
  • Montage von Funkinfrastruktur:
    Das Fahrzeug ist speziell für die Montage von Telekommunikationsinfrastruktur entwickelt worden. Zu diesem Zweck kann ein Kabeltrommelbock eingesetzt werden, um zum Beispiel Schlitzkabel an der Tunneldecke zu installieren.
  • Montage an Eisenbahnoberleitungen:
    Die Teleskopbühne erlaubt es Eisenbahninfrastrukturunternehmen, Arbeiten an den Oberleitungen über den Schienen präzise und fachgerecht durchzuführen.
  • Transport von Technik in und aus dem Tunnel:
    Mithilfe eines leistungsfähigen Krans und einer Ladefläche ist unser Zweiwegefahrzeug in der Lage, Kabel, Werkzeuge und sonstige Technik schnell und flexibel in den Eisenbahntunnel zu befördern oder von dort abzutransportieren.
Einsatzzwecke

Das Zweiwegefahrzeug von Kellner Telecom – Ideal für die TK-Infrastruktur

Mit unserem modernen, leistungsfähigen Zweiwegefahrzeug führen wir für Eisenbahninfrastruktur-unternehmen unter anderem anspruchsvolle Arbeiten an der Telekommunikations-Infrastruktur in Eisenbahntunneln durch. Das Fahrzeug wurde speziell für Kellner Telecom konzipiert und ist optimal an die Anforderungen für die Schienenarbeit angepasst. Unser Zweiwegefahrzeug basiert auf einem Volvo FX 460 mit einer beeindruckenden Leistung von 345 kW.

Leistungen

Die Ausstattungsdetails im Überblick:

  • Praktische Arbeitsbühne:
    Die Teleskopbühne des Zweiwegefahrzeugs kann mit bis zu 500 kg belastet werden – drei Mitarbeiter und die erforderliche Zuladung finden hier bequem Platz, sodass Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen durchgeführt werden können. Zusätzlich kann das Fahrzeug von der Bühne aus bewegt werden.
  • Zweiwegeantrieb:
    die zwei Drehgestelle des Fahrzeugs erlauben ein schnelles und unkompliziertes Eingleisen. Nach der genauen Positionierung werden die Drehgestelle hydraulisch abgesenkt und stellt den Kontakt zur Schiene her.
  • Leistungsfähiger Kran:
    Der vollhydraulische Eisenbahnkran vom Typ Palfinger PK 20002A verfügt über eine beidseitig hydraulisch ausfahrbare Teleskopabstützung und erreicht eine maximale Hubkraft von 4.560 kg auf 4,1 m. Alle Bauteile sind geerdet.
  • Wechselmodul:
    Je nach Einsatzzweck kann das Fahrzeug mit einem Kabeltrommelbock oder einer Ladefläche als Wechselmodul bestückt werden. Der hydraulisch drehbare Trommelbock erlaubt das einfache Verlegen von Kabeln, die optionale Ladefläche ermöglicht eine Lastaufnahme von rund zwei Tonnen.
  • Zulassung:
    Wir verfügen über die erforderlichen Zulassungen in den Netzen der Deutschen Bahn AG und der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB).
  • Euro-6-Norm:
    Unser modernes Fahrzeug genügt höchsten Ansprüchen an die Verbrennungseffizienz und erfüllt die Diesel Euro-6-Norm.

Zweiwegefahrzeug mit ausgebildetem Fahrer

Wenn Sie unser Zweiwegefahrzeug für Arbeiten auf der Schiene nutzen möchten, bieten wir dieses zur Vermietung an. Da für die Bedienung des Fahrzeugs umfassendes Spezialwissen erforderlich ist, stellen wir auch einen kompetenten Fahrer beziehungsweise Bediener zur Verfügung. Dieser erfüllt unter anderem die folgenden Anforderungen:

  • Triebwagenfahrzeugführer (EBA) mit Zusatzbescheinigung „Bahn“
  • Zusatzausbildung zum Lotse (bei SSB Stuttgart erforderlich)
  • Anschluss an Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU): LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG, Göppingen
  • LKW-Führerschein
Referenzen

Nachfolgende Projekte mit dem Zweiwegefahrzeug geben einen Einblick in unsere Arbeit

KELLNER TELECOM

Wir freuen uns über jede Herausforderung

Seit unserer Gründung vor fast 40 Jahren haben wir uns den Ruf eines zuverlässigen, kundenorientierten und qualitätsbewussten Service- und Systemlieferanten erarbeitet. Als familiengeführtes Unternehmen setzen wir auf höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards, ein gesundes Wachstum und Nähe zum Kunden. Heute zählen wir zu den führenden Experten für moderne Infrastruktur für IT und Telekommunikation in Deutschland und dem benachbarten Ausland.

KONTAKT

Sie haben Fragen zum Zweiwegefahrzeug?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Fragen

Ihre Fragen zu unserem Angebot rund um das Zweiwegefahrzeug

Wie hoch ist die Arbeitshöhe und Zuladung des Zweiwegefahrzeugs von Kellner Telecom?

Die Arbeitshöhe des Zweiwegebaggers beträgt 11 m und die Zuladung des Arbeitskorbs liegt bei 500 kg. Diese Konfiguration erlaubt die fachgerechte, effiziente Durchführung verschiedenster Arbeiten an der TK-Infrastruktur in Eisenbahntunneln.

Wird das Fahrzeug inklusive Fahrer vermietet?

Ja, in der Regel stellen wir bei der Vermietung des Zweiwegefahrzeugs auch einen erfahrenen und speziell ausgebildeten Fahrer bzw. Bediener zur Verfügung. Für die Nutzung des Zweiwegefahrzeugs sind spezielle Bedienkenntnisse erforderlich. Sie müssen also keinen Fahrer stellen.

Wo kann das Fahrzeug ins Schienennetz eingleisen?

Das Zweiwegefahrzeug nutzt zum Arbeiten beziehungsweise Fahren ausschließlich das Sperr- oder Rangiergleis. Durch die Begleitung eines Lotzen bzw. eines Arbeitszugführers mit Ortskenntnissen wird der ordnungsgemäße Ablauf sichergestellt.

Nach oben