“Das Tolle an meinem Job: Nicht jeder Tag ist gleich! ­Ich werde gefordert und gleichermaßen gefördert. Das trifft sich perfekt mit meinen Vorstellungen.”

Yasemin A.,
Projektassistentin Kabelanlagen

Interview Yasemin

Mein Name ist Yasemin A., ich arbeite seit Anfang 2018 als Projektassistentin in der Abteilung Kabelanlagen.

Erinnerst Du Dich noch an Deinen Bewerbungsprozess bei Kellner?

Ja! Die Recruiterin kam auf mich zu und dann ging alles ganz schnell. Ich hatte ein Gespräch und am nächsten Tag bereits die Zusage. Besonders gefallen hat mir die Offenheit, mit der sich das Unternehmen präsentierte und wie ich empfangen wurde.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Mit dieser Stelle hat mir Kellner verschiedene spannende Aufgabenbereiche geboten. Und ich bekam interessante Angebote zur Weiterentwicklung.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Es gibt keinen typischen Arbeitsalltag und das ist für mich das Spannende an meiner Arbeit. Als Projektassistentin beantrage ich unter anderem verkehrsrechtliche Anordnungen, daher habe ich viel mit Ämtern zu tun. Auch erstelle ich Verkehrszeichenpläne. Da bringt mir jeder Tag neue und manchmal auch unerwartete Aufgabenstellungen. Das spornt meinen Ehrgeiz an und bisher konnte ich auch alles sehr gut umsetzen. So bleibt es weiterhin interessant und wird nicht langweilig.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Dass nicht jeder Tag gleich ist! Ich werde gefordert und gleichermaßen gefördert. Das trifft sich perfekt mit meinen Vorstellungen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Da unter anderem die Verantwortung für die Genehmigungen der verkehrsrechtlichen Anordnungen bei mir liegt, ist es eine Herausforderung, den Überblick über die genehmigten Zeiträume zu behalten und vor allem Prioritäten zu setzen.

Was macht Dein Team aus?

Mich begeistert die Hand-in-Hand-Zusammenarbeit sowie die gegenseitige Unterstützung. Ich kann mich jederzeit auf meine Kollegen verlassen.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Das Unternehmen baut auf gegenseitiges Vertrauen und Offenheit. Jeder kann Ideen einbringen, die dann auch auf kurzem Wege entschieden und umgesetzt werden. Quereinsteiger sind willkommen und werden gefördert. So macht Arbeiten Spaß!